• Damals in Südafrika

  • In dieser Gegend lebe ich heute

Mein Weg zur Fotografie

Als 15-jähriger Schüler kaufte ich mir vom ersten durch Ferienarbeit verdienten Geld eine einfache Sucherkamera (Voigtländer Vito B). Nach dem Studium konnte ich mir dann diverse moderne Kleinbild- und Mittelformat-Spiegelreflexkameras leisten und meine fotografischen Interessen intensivieren. Ich verbrachte auch viel Zeit im eigenen SW- und Farblabor. Bald stellten sich zahlreiche Auszeichnungen bei nationalen und Internationalen Wettbewerben ein.

Später trat die Fotografie aus beruflichen Gründen etwas in den Hintergrund. Seit meinem Wechsel von der analogen zur digitalen Kameratechnik (Canon, Sony) im Jahr 2004 widme ich mich wieder vermehrt der Fotografie. An Wettbewerben beteilige ich mich aber nicht mehr.

Was mich interessiert

Heute lebe ich in Würzburg. Aufgewachsen bin ich in Oberfranken, zwischen Frankenwald und Fichtelgebirge. Meine Naturverbundenheit hat hier ihre Wurzeln. Bei zahlreichen Reisen durch Nord- und Südamerika, Asien, Afrika und Europa vertiefte sich meine große Leidenschaft für die Landschafts-, Wildlife- und Reisefotografie.

Hinzugekommen ist inzwischen die Freude an der Sportfotografie sowie an allen Motiven mit überraschenden Sehweisen.

Seit Anfang 2014 betreibe ich auch die Luftbildfotografie mit Multikoptern.

Was ich mir erhoffe

Der enge Gedankenaustausch mit Gleichgesinnten bedeutet mir viel. Wenn sich Freunde, Bekannte und gelegentlich auch Profis für meine Bilder begeistern können, dann ist mir das der erhoffte Lohn.

Stillstand ist langweilig !